Donnerstag, 13. August 2020
Notruf: 112

Mittleres Löschfahrzeug 

Florian Gösmes 47/1

Daten zum Fahrzeug

Fahrzeug:

  • Mitsubishi Fuso Canter 7C18
  • Wassergekühlter 4-Zylinder-Dieselmotor mit Turboaufladung und Direkteinspritzung mit Ladeluftkühler Typ 4P10-T6
  • Leistung 129 kW / 175 PS bei 3500 U/min
  • Hubraum 2998 cm³
  • max. Drehmoment 430 NM bei 1600 U/min
  • 6 Gang Doppelkupplungsgetriebe
  • Strassenfahrgestell
  • Hinterachsantrieb
  • Abgasnorm Euro VI
  • Abgasnachbearbeitung durch Partikelfilter und Ad-Blue
  • Länge 6350 mm
  • Breite 2300 mm
  • Höhe 2700mm
  • Radstand 3400 mm
  • Leergewicht 3035 kg
  • Zul. Gesamtgewicht 7490 kg
  • Fabriknummer 2017090
  • Webasto Standheizung
  • Rückfahrkamera mit Bildübertragung auf das Lentner L-Tronic System Bedienteil
  • Höchstgeschwindigkeit 130 km/h

 

Aufbau:

  • Lentner Kofferaufbau mit 5 Geräteräumen und integrierter Sicherheits-Mannschaftskabine für eine Staffelbesatzung von 1/5//6
  • begehbares Aufbaudach
  • festeingebauter Löschwasserbehälter mit 600 l Wasser
  • festeingebaute Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-1000, Leistung 1.000 l/min bei 10 Bar Druck, Lenzbetrieb ist möglich, automatische Pumpendrucksteuerung und Tankfüllautomatik
  • klappbarer, manueller Teklight-Lichtmast Typ RFTM 2/2 mit einer Lichtpunkthöhe von ca. 5 m, ausgestattet mit 4 LED-Strahlern Nordic Light Scorpius LED, 2 Nahbereich Scheinwerfer Low Beam, 2 Fernscheinwerfer High Beam, Lichtleistung je Strahler 50 W, Lichtausbeute 4700 lm
  • in die Mannschaftskabine entgegen der Fahrtrichtung integrierte Sitze mit PA Halterung von Bostrom, Typ Secure All,  zum Ausrüsten auf der Anfahrt mit Atemschutz

 

Farbgebung:

  • Kabine und Aufbau in Feuerrot RAL 3000
  • Fahrgestell und Unterfahrschutz am Heck in Tiefschwarz RAL 9005
  • Felgen und Geräteraumrollos in Silbergrau RAL 7001
  • Blende zw. Kabine und Aufbau, Beschriftung, Stoßfänger, Radkästen, Kotflügel, Radläufe und Einstiege in Reinweiß RAL 9010
  • Konturmarkierung retroreflektierend gem. ECE R-104 in silber von Reflexite
  • Rot/Weiße retroreflektierende Warnschrafur am Heck von Oralite
  • Beschriftung und Designstreifen retroreflektierend von Oralite in weiß

 

 

Kommunikationsausstattung

Digital (Tetra):

  • MRT, fest eingebaut, Sepura SRG 3900 mit Sepura Handbedienteil HBC 2
  • 1 HRT, tragbar, Sepura STP 9000, blaue Oberschale - Gruppenführergerät mit Ladehalterung im Fahrzeug
  • 5 HRT, tragbar, Sepura STP 9000 mit Ladehalterung im Fahrzeug

 

 

Beladung

Fahrerkabine:

  • Funktionsweste Leuchtgelb "Einsatzleiter"
  • Funktionsweste Blau "Gruppenführer"
  • Funktionsweste Weiß "Leiter der Atemschutzüberwachung"
  • 9 Warnwesten
  • 2 LED Knickkopfleuchten Adalit L 3000 mit Ladehalterung
  • Einsatzunterlagen
  • Einsatzpläne

 

Mannschaftskabine:

  • Wärmebildkamera Flir K 55 mit Ladehalterung im Fahrzeug
  • 2 PA Sitze Bostrom Secure All mit 2 Atemschutzgeräten Dräger PSS 7000
  • 2 PA Dräger PSS 7000 in den Türnischen in PA Halterung
  • 8 Atemanschlüsse, Vollmaske Dräger FPS 7000 mit Maskentasche Protex
  • 2 Brandfluchthauben Dräger Parat 5510
  • Atemschutzüberwachungstafel Dräger Regis 300
  • Einmalhandschuhe
  • Gurtmesser
  • 4 Feuerwehrleinen im PAX Leinenbeutel
  • 4 Mehrzweckleinen
  • Notfallrucksack Fire&Rescue
  • 2 LED Knickkopflampen Adalit L 3000 mit Ladehalterung
  • Tragetuch mit Tasche
  • "UltraCombi Stretcher" (Kombi aus Spineboard und Schaufeltrage)
  • Krankentrage klappbar
  • 4 Notblitze MSL 100

 

 

Geräteraum G1:

  • Tragkraftspritze Ziegler TS 8/8, vom Vorgängerfahrzeug übernommen
  • Auffangwanne
  • Tauchpumpe TP 4/1 Rosenbauer Nautilus TP 4/1 Eco
  • Personenschutzstecker PRCD-Diperfekt
  • Schlauchabsperrung B
  • Saugkorb
  • Saugschutzkorb
  • 2 Mehrzweckleinen
  • 3 Kupplungsschlüssel ABC

Geräteraum G2:

  • tragbarer Stromerzeuger Endress ESE 304 HG, Leistung 3 kVA
  • Abgasschlauch für Stromerzeuger
  • Beleuchtungseinheit Quick LED 50 mit 2 LED Strahler à 50 W
  • Stativ mit Abspannverzurrung
  • Kabeltrommel 230 V, 50 m
  • Druckschlauch B 20 m
  • Motorkettensäge Stihl MS 251 mit Zubehör
  • Waldarbeiter-Schutzausrüstung bestehend aus 2 Schnittschutzhosen sowie Forsthelmen

 

Geräteraum G3:

  • Flachsauger
  • Leader Überdrucklüfter MT 215 L NEO
  • Löschdecke
  • Hohlstrahlrohr B, Leader Multiflow 1000
  • Stützkrümmer
  • Auer Hi Press Kleinlöschgerät
  • Feuerlöscher PG 6, 6 kg ABC Pulver
  • Überflurhydrantenschlüssel
  • Standrohr
  • Unterflurhydrantenschlüssel
  • 5 Druckschläuche B 20 m
  • Schnellangriffsverteiler bestehend aus Verteiler B/C-B-C und Druckschlauch B 20 m
  • Hygieneboard
  • Hitzeschutzkleidung Typ 1
  • Hydroschild C

 

Traversenkasten unter Geräteraum G3:

  • Werkzeugkasten
  • Weithalsfass mit 20 kg Ölbinder
  • 2 Unterlegkeile
  • Abschleppseil

 

Geräteraum G4:

  • 2 Faltsignale "Triopan"
  • Turbospritze Venturi 75 C mit 2 L Sonderlöschmittel F 500 und 2l Ersatzbehälter F 500
  • 3 Hohlstrahlrohre C Leader Quadrafog 400
  • 3 Schlauchwickelkörbe à 3x Druckschläuche C 15 m inkl. Kurbel und Halteblech
  • Rauchschutzvorhang RSS F 80-140
  • 3 Druckschläuche B 20 m
  • 4 Verkehrsleitkegel "Pro" 500, faltbar mit 4 LED´s
  • 2 LED Blitzwarnleuchten EN 800 G eFlare
  • 2 Adapter für Blitzleuchte
  • Schnellangriffsverteiler bestehend aus Verteiler B/C-B-C und Druckschlauch B 20 m
  • Druckschlauch C 20 m rot, als Schnellangriffseinrichtung in Buchten gelegt
  • Druckschlauch C 30 m gelb, in Buchten als Schnellangriffseinrichtung mit Schlauchabsperrung C
  • 2 Übergangsstücke B/C
  • 3 Seilschlauchhalter
  • Absperrband 500 m
  • Feuerwehraxt
  • Halligantool
  • Bügelsäge
  • Bolzenschneider
  • Spalthammer
  • Feuerwehrbeil
  • 2 Schachthaken

 

Geräteraum GR:

  • fest eingebaute Feuerlöschkreiselpumpe FPN 10-1000
  • Kupplungsschlüssel ABC
  • Druckschlauch B 5 m
  • Sammelstück A/2B
  • Kurbel und Halteblech für Tragekörbe
  • Übergangsstück A/B

 

Dachbeladung:

  • 4 Steckleiterteile
  • Verbindungsstück zu einer Bockleiter
  • Lichtmast klappbar
  • Dachkasten mit 4 Saugschläuchen, 2 Stoßbesen, Schaufel, Spaten, 3 Schlauchbrücken und Abgasschlauch vom Fahrzeug

Bilder: copyright by Dominic Hahn und Markus Zemsch

Drucken E-Mail

Info

Rauchmelder retten Leben

In Deutschland gibt es 600 Brandtote jährlich, davon sterben  95 % durch den Brandrauch. Die meisten werden Nachts im Schlaf überrascht und sterben letztendlich an einer Rauchvergiftung.

Rauchmelder retten Leben

Info

Notruf europaweit: 112

Unter der Nummer 112 ist mittlerweile europaweit einheitlich der Notruf abzusetzen. Die Bundesarbeitsgemeinschaft für Arbeitssicherheit und der Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften haben dazu folgendes Meldeschema mit den 5-W-Fragen ausgearbeitet.

Notruf richtig absetzen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.